ZUSAMMEN IST MAN WENIGER ALLEIN

Unsere Wohnanlage ist perfekt für Familien: Kinderspielplatz, Grünanlagen und die nahegelegene Nordsee bieten ein optimales Umfeld für die Kleinen. Zahlreiche Schulen sind in der Nähe, außerdem gute Anbindung an Hamburg und andere Städte der Region. So können natürlich auch Pendler hier ideal leben, ebenso wie Paare, Alleinerziehende oder Singles. Die barrierefreien Appartements bieten zudem für Senioren oder Menschen mit Behinderung Wohnraum. Kontaktieren Sie uns für weitere Details, wir freuen uns drauf!

Ob mit Kindern oder Alleinstehend – in der Grünen Insel findet jede Generation ein Zuhause!

Unsere Wohnanlage ist perfekt für Familien: Kinderspielplatz, Grünanlagen und die nahegelegene Nordsee bieten ein optimales Umfeld für die Kleinen. Zahlreiche Schulen sind in der Nähe, außerdem gute Anbindung an Hamburg und andere Städte der Region. So können natürlich auch Pendler hier ideal leben, ebenso wie Paare, Alleinerziehende oder Singles. Die barrierefreien Appartements bieten zudem für Senioren oder Menschen mit Behinderung Wohnraum. Kontaktieren Sie uns für weitere Details, wir freuen uns drauf!

Ob mit Kindern oder Alleinstehend – in der Grünen Insel findet jede Generation ein Zuhause!

Generationsübergreifend wird ein Mehrwert für alle Seiten geschaffen. Und dazu noch fördert es Austausch und Kommunikation. Gemeinsam wird viel erreicht!

Durch dieses innovative Wohnprojekt wird Zusammenleben wieder ermöglicht. Gleichzeitig wird dabei Rücksicht auf individuelle Bedürfnisse des Einzelnen in der Gemeinschaft genommen. In der Grünen Insel wird jeder ein Zuhause finden und sich gegenseitig unterstützen. Geplant sind drei Wohngebäude – zweigeschossig mit Staffelgeschoss – welche auf die differenzierten Anforderungen der verschiedenen Lebensphasen eingehen. Es soll ein aktives Miteinander entstehen, das durch die lebendige Gemeinschaft unterstützt wird. Generationsübergreifendes Zusammentreffen wird gefördert und gleichzeitig gelebt. Ein Gemeinschaftshaus mit integriertem Café, sowie auch der gemeinsame Garten mit angeschlossenem Gewächshaus unterstreichen den Gedanken des täglichen Miteinanders.

6 Wohnungen sind für „inklusives“ Wohnen vorbehalten, also für Menschen mit Behinderungen. Dies ist eine Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Denn nur, wenn auch im Alltag Inklusion wirklich gelebt wird, sei es zum Beispiel am Arbeitsplatz, in der Schule, im Wohnbereich, beim Sport oder im Kulturbetrieb, wird gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen zur erfahrbaren Realität. Auf barrierefreie Umgebung wird möglichst in allen Bereichen der Genossenschaft geachtet.

GENOSSENSCHAFT SETZT INKLUSION UM

Der soziale Zusammenhalt und die soziale Einbindung vieler Menschen werden durch die zunehmende Individualisierung und Spaltung der Gesellschaft geschwächt.

  • Die Struktur des Genossenschaftswesens ist daraufhin angelegt, dass etwas Gemeinsames entwickelt wird. Sie ist auf Konsens angewiesen.
  • Dies bedeutet Kommunikation, vertrauensvoller Umgang miteinander und gegenseitige wertschätzende Anerkennung
  • Jeder hat in einer Genossenschaft die gleichen Rechte und Pflichten und kann sich mit seinen Fähigkeiten und Talenten einbringen
  • Einsamkeit und Isolation wird dadurch möglichst vermieden
  • Achtsamkeit auf den Anderen wird durch regelmäßigen Kontakt gefördert
  • Jeder kann Nähe und Distanz zum anderen selber bestimmen
  • Zusammenführung von Menschen durch die Anmietung von Gemeinschaftsräumen für Treffen, gemeinsame Aktivitäten, private Feiern und Veranstaltungen

SOZIALER ZUSAMMENHALT

Der soziale Zusammenhalt und die soziale Einbindung vieler Menschen werden durch die zunehmende Individualisierung und Spaltung der Gesellschaft geschwächt.

  • Die Struktur des Genossenschaftswesens ist daraufhin angelegt, dass etwas Gemeinsames entwickelt wird. Sie ist auf Konsens angewiesen.
  • Dies bedeutet Kommunikation, vertrauensvoller Umgang miteinander und gegenseitige wertschätzende Anerkennung
  • Jeder hat in einer Genossenschaft die gleichen Rechte und Pflichten und kann sich mit seinen Fähigkeiten und Talenten einbringen
  • Einsamkeit und Isolation wird dadurch möglichst vermieden
  • Achtsamkeit auf den Anderen wird durch regelmäßigen Kontakt gefördert
  • Jeder kann Nähe und Distanz zum anderen selber bestimmen
  • Zusammenführung von Menschen durch die Anmietung von Gemeinschaftsräumen für Treffen, gemeinsame Aktivitäten, private Feiern und Veranstaltungen